Diese Anleitung ist in Arbeit und ist deshalb noch nicht vollständig.


Inhaltsverzeichnis

  1. Einleitung
    1. Offene Datenstruktur
    2. Universell Einsetzbar
    3. Datenorganisation
  2. Medienverzeichnis Anwendung installieren
  3. Datenstruktur definieren
    1. Formular-Feld-Typen
    2. Kontext-Typen
  4. Website Integration
    1. Anwendungsseiten
      1. Anzeige der Daten
      2. Verwaltung der Daten
    2. Widgets
    3. Globale Volltextsuche
  5. Glossar


Einleitung

Das Medienverzeichnis stellt ein universeller Objektcontainer dar, mit welchem strukturierte Daten abgelegt und verwaltet werden können. Anders formuliert, ist das Medienverzeichnis ein einfaches Datenbanksystem, welches über eine grafische Oberfläche (GUI) konfiguriert und verwaltet werden kann.


Offene Datenstruktur

Die Struktur der Daten kann frei definiert werden. So ist es möglich fast jegliche Art von Daten im Medienverzeichnis abzulegen. Mögliche Beispiele sind Mitarbeiter, Immobilien, Standorte, Produkte, Berichte, Inserate u.v.m.

Die Definition der Datenstruktur wird in einem sogenannten Formular abgelegt und kann über eine Eingabemaske in der Adminkonsole einfach konfiguriert werden. Die Erfassung und Verwaltung von Datensätzen (sogenannte Einträge), in der definierten Datenstruktur, erfolgt auch über eine Eingabemaske in der Adminkonsole. Letzteres kann zudem in der Website-Ansicht (Frontend) auch für Besucher (anonym oder autorisiert) bereit gestellt werden.


Universell Einsetzbar

Das Medienverzeichnis erlaubt nicht nur die Definition einer einzigen Datenstruktur (z.B. Mitarbeitern oder Standorte), sondern mehreren parallel. So kann die Anwendung Medienverzeichnis mehrfach auf einer Website eingesetzt werden, um unterschiedliche Daten zu präsentieren, wie z.B. mit einem Mitarbeiterverzeichnis, einer Google Maps-Karte mit den Firmenstandorten und einem kategorisierten Produktkatalog, welcher nach ausgewählten Kriterien gefiltert werden kann.


Datenorganisation

Die Organisation (Ablage) der erfassten Datensätze (Einträge genannt) erfolgt in zwei Dimensionen. Einerseits in Kategorien und andererseits in Ebenen.

Die primäre Organisation der Einträge erfolgt über die Kategorien. Jeder Eintrag kann keiner, einer oder mehreren Kategorien zugewiesen werden.

Sekundär können die Einträge in Ebenen eingeteilt werden. Auch hier kann jeder Eintrag keiner, einer oder mehreren Ebenen zugeteilt werden.

Die Struktur der Kategorien und Ebenen kann auf mehrere Hierarchiestufen festgelegt werden.


Der Unterschied zwischen Kategorien und Ebenen besteht daran, dass bei der Auflistung auf der Website (Frontend) jede Ebene jeweils alle Kategorien enthält. Im Gegensatz dazu, enthält eine Kategorie keine Ebenen. Sobald der Besucher also in einem eingerichteten Verzeichnis in eine Kategorie navigiert, so werden von diesem Schritt an keine Ebenen im Verzeichnis mehr aufgeführt.

Strukturell kann dies wie folgt visualisiert werden. Angenommen in der Medienverzeichnis Anwendung sind die folgenden Ebenen und Kategorien definiert:


Ebenen

  • Ebene A
  • Ebene B
    • Ebene C


Kategorien

  • Kategorie 1
  • Kategorie 2
    • Kategorie 3
    • Kategorie 4



Die darausfolgende Verzeichnisstruktur sieht wie folg aus:

  • Ebene A                                                                  
    • Kategorie 1
    • Kategorie 2
      • Kategorie 3
      • Kategorie 4
     
  • Ebene B
    • Kategorie 1
    • Kategorie 2
      • Kategorie 3
      • Kategorie 4
    • Ebene C
      • Kategorie 1
      • Kategorie 2
        • Kategorie 3
        • Kategorie 4


Auf der Website (Frontend) kann zudem nur ein ausgewählter Ausschnitt der Verzeichnisstruktur angezeigt werden. So kann z.B. die Ebene A zur Organisation von Mitarbeiter und Standorte eingesetzt werden und die Ebene B zur Organisation der Produkte.


Medienverzeichnis Anwendung installieren

Bevor die Medienverzeichnis Anwendung eingesetzt werden kann, muss diese installiert werden.

Installieren Sie die Medienverzeichnis Anwendung gemäß Artikel Wie aktiviere/installiere ich eine Anwendung?.


Datenstruktur definieren

Die Datenstruktur eines neuen Objekts wird in einem Formular definiert. Zur Erfassung eines neuen Formulars gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Verwaltung der Formulare in der Adminkonsole unter Anwendungen > Medienverzeichnis > Einstellungen > Formular Vorlagen
  2. Betätigen Sie die Schaltfläche Neue Formular Vorlage und füllen Sie die Eingabemaske wie folgt aus:

    OptionBeschreibung
    NameDer Name des Formulars, resp. des Objektes, welches repräsentiert werden soll.
    Beschreibung (optional)Eine Kurze Beschreibung zum abzubildenden Objekt.
    Bild (optional)Wählen Sie ein gewünschtes Bild aus, welches zur Visualisierung des Formulars eingesetzt werden soll.
    Parameter (cmd)Ein Keyword welches zur Identifikation des Formulars eingesetzt werden soll. Z.b. employee, site, product, etc.
    Der Parameter darf nur aus alphanumerischen Zeichen bestehen (keine Leerzeichen und keine Sonderzeichen). 
    Kategorien verwendenLegen Sie fest, ob die Einträge (Datensätze), welche Sie über dieses Formular (Datenstruktur) erfassen und verwalten werden, in Kategorien organisiert werden sollen.
    Ebenen verwendenLegen Sie fest, ob die Einträge (Datensätze), welche Sie über dieses Formular (Datenstruktur) erfassen und verwalten werden, in Ebenen organisiert werden sollen.
    Anzahl Einträge pro SeiteBestimmen Sie das Limit für die Pagination dieses Formulars.

  3. Speichern Sie Ihre erfassten Daten durch Betätigung der Schaltfläche Speichern
  4. Wechseln Sie nun zurück zur Auflistung der Formulare unter Anwendungen > Medienverzeichnis > Einstellungen > Formular Vorlagen
  5. Öffnen Sie nun Ihr neu erfasstes Formular in der Bearbeitungsmaske, um mit der Definition der Datenstruktur zu beginnen:

    Die Datenstruktur wird über Eingabefelder definiert. Jede Eigenschaft des abzubildenden Objekts wird über ein Eingabefeld definiert.

  6. Durch betätigen der Schaltfläche neues Feld hinzufügen, wird ein neues Eingabefeld (Eigenschaft) dem Formular (Objekt) hinzugefügt:

    Hinweis: Es kann einen Moment dauern, bis das neue Eingabefeld nach Betätigung der Schaltfläche erscheint.


    Wichtig: Das Hinzufügen und Entfernen von Eingabefeldern geschieht in Echtzeit. Wird ein Eingabefeld gelöscht, so wird dies unwiderruflich entfernt (ohne dass zudem noch die Schaltfläche Speichern betätigt werden muss) und kann nicht rückgängig gemacht werden. Im Gegensatz dazu muss die getätigte Konfiguration der Eingabefelder dann über die Schaltfläche Speichern gesichert werden.


  7. Ein Eingabefeld kann wie folgt konfiguriert werden:
    OptionBeschreibung
    FeldnameDer Feldname wird in der Erfassungs- und Bearbeitungsmaske eines Eintrages als Name/Label zum Feld angezeigt
    FeldtypSiehe Tabelle Formular-Feld-Typ
    Anzeigen inBestimmt, ob das Eingabefeld in der Erfassungs- und Bearbeitungsmaske eines Eintrages generell (Back- und Frontend) verfügbar ist, oder ob dieses nur in der Adminkonsole (nur Backend) oder in der Frontend-Erfassung/Bearbeitung (nur Frontend) verfügbar ist.
    StandardwerteAbhängig vom gewählten Feldtyp hat dieses Feld eine andere Funktion bei der Erfassungs- und Bearbeitungsmaske eines Eintrages. Die Typ-spezifische Funktion entnehmen Sie aus der Tabelle Formular-Feld-Typ.
    InfotextKurzbeschreibung des Feldes als Hilfe bei der Erfassungs- und Bearbeitungsmaske eines Eintrages (Anzeige erfolgt über title-HTML-Attribute des jeweiligen Formular-Feld-Types)
    KontextMit Hilfe des Kontexts wird einem Feld eine systemweite Funktion zugeteilt. Siehe dazu Tabelle Kontext-Typen
    ValidierungAuswahl einer Eingabevalidierung für die Erfassungs- und Bearbeitungsmaske eines Eintrages
    PflichtfeldDefinition ob das Feld bei der Erfassungs- und Bearbeitungsmaske eines Eintrages zwingend ausgefüllt werden muss
    Erw. SucheDefinition, ob das Feld bei der Erweiterten Suche eingebunden werden soll. Siehe Spalte "HTML-Element Erweiterte Suche" in der Tabelle Formular-Feld-Typ

  8. Bestätigen Sie Ihre definierte Datenstruktur durch betätigung der Schaltfläche Speichern


Formular-Feld-Typen

FeldtypBeschreibungHTML-Element BearbeitungsmaskeHTML-Element Erweiterte SucheFunktion Standardwert
TextfeldEin normales Eingabefeldinput[type=text]input[type=text]
Vorgabewert bei Neuerfassung
Textfeld mehrzeilig

Mehrzeiliges Eingabefeld

textareainput[type=text]
Vorgabewert bei Neuerfassung
AuswahlmenuDropdown-MenuselectselectListe der Optionen separiert durch Komma
AuswahlfelderAuswahl zwischen mehreren Optioneninput[type=radio] (mehrere)selectListe der Optionen separiert durch Komma

Kontrollkästchen

Auswahl einer oder mehreren Möglichkeiteninput[type=checkbox] (mehrere)input[type=checkbox] (mehrere)Bezeichnung (Label) des Kontrollkästchen. Für eine Auswahl mehrerer Kontrollkästchen können mehrere Bezeichnungen komma-separiert hinterlegt werden.

Dateiupload

Datei-Upload FunktionMediaBrowser-Upload-Feld--

Bilddatei

BildauswahlMediaBrowser-Upload-Feld--

Klassifizierung

Bewertung/Ranking.
Siehe Konfiguration unter Anwendungen > Medienverzeichnis > Einstellungen > Klassifizierung
HTML-CodeHTML-CodeStandard Bewertung/Ranking

Link

Interne oder externe Verlinkunginput[type=text]
-Vorgabewert bei Neuerfassung

Link Gruppe

Sammlung von internen und externen Verlinkungeninput[type=text] (mehrere)-Vorgabewert bei Neuerfassung

Google Map

Auswahl eines Standortes (Koordinaten)

Für die Benützung dieser Funktion wird eine entsprechende Lizenz von Google benötigt

Google Maps Karte--

Wysiwyg Editor

HTML-EditorWYSIWYG-Editorinput[type=text]Vorgabewert bei Neuerfassung

E-Mail

E-Mail Adresseinput[type=text]
-Vorgabewert bei Neuerfassung

Google Wetter

Wetteranzeige zu einem Standort

Für die Benützung dieser Funktion wird eine entsprechende Lizenz von Google benötigt

HTML-Code-Vorgabewert (Standort) bei Neuerfassung

Land

Länderauswahl (nur ein Land)selectselectVorausgewähltes Land. Dazu muss die ID des gewünschten Landes hinterlegt werden.

Wertebereich

Bereichsauswahlinput[type=text]jQuery Range SliderDefinition des Wertebereichs nach folgendem Schema:
min,max,step

min: ontere Grenze
max: obere Grenze
step: Interwal/Schritte

Beispiel: 0,10,2
Erzeugt einen Wertebereich wie folgt: 0,2,4,6,8,10


Kontext-Typen

KontextBeschreibung
TitelDas ausgewählt Feld wird als Titel eines Eintrages genutzt. Zudem wird der Wert Der Wert des ausgewählten Feldes wird für [[METATITLE]] genutzt
InhaltDas ausgewählt Feld wird als Beschreibung eines Eintrages genutzt (z.B. bei Resultaten der globalen Volltextsuche). Zudem wird der Wert Der Wert des ausgewählten Feldes wird für [[METADESC]] genutzt
AdresseBei der verknüpfung mit dem Veranstaltungskalender wird das Feld als Adresse genutzt
PLZBei der verknüpfung mit dem Veranstaltungskalender wird das Feld als PLZ genutzt
OrtBei der verknüpfung mit dem Veranstaltungskalender wird das Feld als Ort genutzt
LandBei der verknüpfung mit dem Veranstaltungskalender wird das Feld als Land genutzt
BildDer Wert des ausgewählten Feldes wird für [[METAIMAGE]] genutzt
StichworteDer Wert des ausgewählten Feldes wird für [[METAKEYS]] genutzt
SlugDas ausgewählte Feld wird als URL-Slug (bei Verwendung von sprechenden URLs) verwendet


Website Integration

Die Daten der Medienverzeichnis Anwendung können einerseits über deren Anwendungsseiten auf der Website eingebunden werden. Andererseits können die Daten an beliebiger Stelle über Widgets eingebunden werden.

Zudem können die Daten in die globale Volltextsuche integriert werden.


Anwendungsseiten

Die Integration der Medienverzeichnis Anwendung über deren Anwendungsseiten wird in zwei Arten unterteilt. Einerseits der Anzeige der Daten und andererseits deren Verwaltung.


Anzeige der Daten

Die Anwendung stellt die folgenden Anwendungsseiten bereit, um die Daten auf der Website anzuzeigen:

BereichBeschreibung

Ohne spezifikation eines Bereichs (leerer Wert) wird die Übersichtsseite der Anwendung angezeigt. Je nach Konfiguration erfolgt hier die Auflistung der neusten Einträge oder der erfassten Ebenen und Kategorien.
<ID1>-<ID2>
<ID1>
-<ID2>
Für jede Kategorie und Ebene kann eine separate, spezifische Anwendungsseite angelegt werden. Ist die Verwendung von Ebenen aktiv, so wird über das Fragment <ID1> die ID einer Ebene spezifiziert und über <ID2> die ID einer Kategorie. Damit kann direkt die Auflistung von Einträgen gefiltert nach einer ausgewählten Ebene und Kategorie erzeugt werden. Um alle Einträge einer ausgewählten Ebene aufzulisten (also ohne zusätzliche Filterung einer spezifischen Kategorie), kann der Teil -<ID2> (inkl. Minuszeichen) einfach weg gelassen werden. Um andererseits alle Einträge einer ausgewählten Kategorie aufzulisten (ohne zusätzliche Filter einer Ebene), kann der Teil <ID1> weggelassen werden.
Ist die Verwendung von Ebenen deaktiviert, so wird lediglich das Fragment <ID1> genutzt, welches in diesem Fall für die Auswahl einer Kategorie genutzt werden kann.

Hinweis: Jede Auflistung von Einträgen kann zudem über funktionale Platzhalter weiters gefiltert oder in der Sortierreihenfolge geändert werden. Detailliertere Informationen sind direkt aus dem Platzhalterverzeichnis zu entnehmen.

<FORM-CMD>Für jedes Formular kann eine separate, spezifische Anwendungsseite angelegt werden. <FORM-CMD> ist dabei durch den Wert Parameter (cmd)  des gewünschten Formulars zu ersetzen.

Hinweis: Jede Auflistung von Einträgen kann zudem über funktionale Platzhalter weiters gefiltert oder in der Sortierreihenfolge geändert werden. Detailliertere Informationen sind direkt aus dem Platzhalterverzeichnis zu entnehmen.

alphabeticalAlphanumerisch sortierte Auflistung der Einträge, groupiert nach deren Anfangsbuchstabe. Dieser Bereich kann zur Erzeugung eines Index-Verzeichnisses genutzt werden.
latest

Auflistung der neusten Einträge

popularAuflistung der Einträge nach deren Beliebtheit
mapAnzeige der Einträge auf einer GoogleMaps-Karte
detail[<FORM-ID>]Detailansicht eines Eintrages. Mit der optionalen Ergänzung <FORM-ID> kann für jedes Formular eine separate, spezifische Detailansicht zur Anzeige dessen Einträgen definiert werden. <FORM-ID> ist dabei durch die ID des gewünschten Formulars zu ersetzen. Der Platzhalter zur Verlinkung eins Eintrages auf dessen Detailansicht ([[MEDIADIR_ENTRY_DETAIL_URL]]) verlinkt automatisch auf die Formular-spezifische-Detailansicht (sofern vorhanden) oder auf die allgemeine Detailansicht (ohne <FORM-ID>). Falls die allgemeine Detailansicht nicht existiert, so erfolgt die Verlinkung auf die Übersichtsseite der Anwendung oder auf eine spezifische Anwendungsseite einer zugewiesenen Kategorie/Ebene. Letzteres ist abhängig von jeweiligen Kontakt, in welchem ein Eintrag angezeigt wird.


Verwaltung der Daten

Die folgenden Bereiche stehen zur Verwaltung der Medienverzeichnis Daten direkt auf der Website zur Verfügung:

BereichBeschreibung
myentriesAuflistung der eigenen Einträgen. Also Einträge, welche dem aktuell angemeldeten Benutzer gehören. Von dieser Seite kann z.B. auf die Bearbeitungsmaske eines Eintrages verlinkt werden oder auf dessen Löschformular.
add[<FORM-ID>]Maske zur Erfassung eines neuen Eintrages. Mit dem Fragment <FORM-ID> kann direkt die Erfassungsmaske eines ausgewählten Formulars angesprochen werden (<FORM-ID> ist dabei durch die ID des gewünschten Formulars zu ersetzen). Bei Verwendung der allgemeinen Erfassungsmaske (Anwendungsseite ohne <FORM-ID>) wird dem Benutzer zuerst eine Auswahl von möglichen Formularen (abhängig von den definierten Berechtigungen) aufgeführt.
edit[<FORM-ID>]Bearbeitungsmaske eines ausgewählten Eintrages. Optional kann für jedes Formular eine separate, spezifische Anwendungsseite definiert werden
deleteAnzeige des Formulars zum Löschen von Einträgen


Widgets

Die Medienverzeichnis Anwendung stellt diverse Widgets bereit, um die Daten der Anwendung natlos in die Website integrieren zu können.

So kann z.B. die Breadcrumb-Navigation (bezogen auf die Anzeige der Daten) getrennt von den Anwendungsseiten an beliebiger Stelle im Webdesign Template platziert werden. Weiters kann ein gewählter Auszug der Daten (z.B. einer ausgewählten Kategorien) auf einer normalen Inhaltsseite oder im Webdesign Template integriert werden. Weitere Informationen zu den Möglichkeiten sind im Platzhaterverzeichnis zu finden.


Globale Volltextsuche

Damit Einträge aus der Anwendung Medienverzeichnis bei den Suchresultaten der globalen Volltextsuche aufgeführt werden, muss eine Anwendungsseite im Content Manager folgende Bedingungen erfüllen:

  • Die Anwendungsseite muss der Anwendung MediaDir zugewiesen sein
  • Die Anwendungsseite muss als Bereich einer der folgenden Werte gesetzt haben:
    • detail (→ allgemeine Detailansicht für Einträge)
    • detail<form-id> (→ Formular-spezifische Detailansicht für Einträge / <form-id> ist dabei durch die ID des jeweiligen Formulars zu ersetzten)
    • <form> (→ Formular-spezifische Übersichtsseite / <form> ist dabei durch den Parameter (cmd) des jeweiligen Formulars zu ersetzen)
    • <leer> (→ Übersichts- / Einstiegsseite der Anwendung / als Bereich wird nichts gesetzt)
  • Die Anwendungsseite muss publiziert (aktiv) sein
  • Die Anwendungssseite muss sichtbar sein, falls die Option Nur in sichtbaren Inhaltsseiten suchen (unter Administration > Grundeinstellungen > System > Website) gesetz ist


Glossar

BegriffErläuterung
EintragEin erfasster Datensatz/Objekt im Medienverzeichnis.
FormularDefiniert die Datenstruktur eines Eintrages
KategorieHierarchisches Element zur Organisation der Einträge
EbeneHierarchisches Element zur Organisation der Einträge und Kategorien